Skip to main content
4.8 von 5

Aufgrund eines Ausfalls des Telefon-Servers sind wir derzeit leider nicht telefonisch erreichbar. Bitte nutzen Sie die Möglichkeit unseres Rückrufformulars. Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.

03 72 96 / 92 73 96
post@mr-money.de
Montag - Donnerstag 08:30 - 17:30 Uhr
Freitag 08:30 - 16:30 Uhr
Chat on WhatsApp

Tierkrankenversicherung FAQ


Klicken Sie auf die Frage um die Antwort zu bekommen.
Warum ist eine Kranken- oder OP–Versicherung sinnvoll?
Die Kosten für die tierärztliche Behandlung ist in den letzten Jahren stark gestiegen. Z.B. ein Kreuzbandriss kostet heute ca. 1.500€ oder ein Magendreher ca. 4.000,00€. Eine Kranken- oder OP–Versicherung sichert dich vor hohen Kosten ab.
Was ist der Unterschied zwischen einer Kranken- und OP-Versicherung?
Die Krankenversicherung für Hunde besteht immer aus dem ambulanten Teil und der OP-Kostenabsicherung. Erstattet werden hier die ambulanten Behandlungen und die Operationskosten.

Die Operationskostenversicherung ist eine Teildeckung aus der Krankenversicherung und deckt die Kosten für die Operation ab. Erstattet werden in der Regel die Voruntersuchung, die Operation und die Nachsorge. WICHTIG hier, dass der Versicherungsschutz auch bei Teilnarkose leistet.
Was bedeutet GOT?
GOT ist die Abkürzung für die Gebührenordnung der Tierärzte. Seit 2020 dürfen Tierärzte im Notdienst bis zum 4-fachen Satz abrechnen. Deshalb sollte dies in deinem Versicherungsschutz enthalten sein.
Die 5 häufigsten Gründe für eine Operation
Platz 1: Hauttumore
Platz 2: Kastration
Platz 3: Zahnextraktion
Platz 4: Wundnaht
Platz 5: Kreuzbandriss
Was kosten Operationen überhaupt?
  • Magendreher – ca. 4.000,00€
  • Kreuzbandriss – ca. 1500,00€
  • Hauttumore – ca. 500 – 1.000,00€
  • Ohrenentzündungen – ca. 500,00€
  • HD (Hüftdyplasie) – ca. 2.500,00€
  • ED (Ellenbogengelenksdysplasie) – 3.000,00 – 5.000,00€
  • Zahnstein – ca. 300,00€
  • Leishmaniose – ca. 200 - 300,00€ monatlich
Was ist Brachyzephalie?
Brachyzephalie ist eine angeborene Deformation des Schädels. Rassebedingt ist der Kopf stark verkürzt und wirkt dadurch sehr rund. Viele Hunde haben aufgrund der verkürzten Luftwege Probleme beim Atmen.
Was ist Hüftgelenksdysplasie (HD)?
Hüftgelenksdyplasie bezeichnet eine Fehlentwicklung der Hüftgelenke, die nicht ausreichend ausgebildet sind.
Was ist Ellenbogendysplasie (ED)?
Ellenbogendysplasie bezeichnet eine Fehlentwicklung der Ellenbogengelenke, die miss- oder fehlentwickelt sind.

Frank Hofmann

Lisa-Maria Klehr

Christof Tittel

Rückrufservice:
Gern rufen wir Sie zurück.

z.B.: 0176 12345678, 037296 927390