Skip to main content
03 72 96 / 92 73 96post@mr-money.deMo - Do 08:30 - 17:30 Uhr
Fr 08:30 - 16:30 Uhr
Chat on WhatsApp

Vermietung eines Ferienhauses inkl. Schadenbeispiele

  • Angenommen, du vermietest dein Ferienhaus an eine Familie für einen Sommerurlaub. Während ihres Aufenthalts bemerken die Mieter, dass die Treppe auf der Veranda lose ist, aber sie vergessen, dich darüber zu informieren. Während einer regnerischen Nacht rutscht einer der Mieter auf der losen Treppe aus, stürzt und verletzt sich schwer am Arm. In diesem Szenario könnten folgende Haftungsaspekte auftreten: Personenschaden: Der Mieter hat eine ernsthafte Verletzung erlitten, die eine ärztliche Behandlung erfordert und möglicherweise zu dauerhaften Beeinträchtigungen führen könnte. Haftpflichtanspruch: Der verletzte Mieter oder seine Familie könnten einen Haftpflichtanspruch gegen dich als Vermieter erheben. Sie könnten Schadenersatz für medizinische Kosten, Schmerzen und Leiden sowie möglicherweise für entgangenes Einkommen und andere Schäden fordern. Vermieter­haftpflicht: Wenn du eine Vermieterhaftpflicht­versicherung oder eine entsprechende Erweiterung deiner Privathaftpflicht­versicherung hast, könnte diese den Schaden abdecken. Die Versicherung könnte die Kosten für Schadenersatzansprüche und rechtliche Verteidigung übernehmen. Fehlerhafte Installation: Da die Treppe auf der Veranda bereits vor dem Unfall locker war und du davon wusstest, könnte argumentiert werden, dass du fahrlässig gehandelt hast, indem du das Problem nicht behoben oder die Mieter nicht gewarnt hast. Rechtliche Kosten: Neben den Schadenersatzansprüchen könnten auch rechtliche Kosten für die Abwehr gegen Haftungsansprüche entstehen, die von den Mieter erhoben werden. Dieses Beispiel zeigt, wie eine Vermietungssituation zu Haftungsrisiken führen kann. Eine angemessene Versicherungsdeckung, insbesondere eine Vermieterhaftpflicht­versicherung oder eine entsprechende Erweiterung, kann helfen, finanzielle Risiken im Falle von Schäden und Verletzungen, die während der Ferienhausvermietung auftreten, zu minimieren.
  • Wenn du dein Ferienhaus an andere Personen vermietest, sei es für kurze oder längere Zeiträume, ist es wichtig, die Versicherungsaspekte zu verstehen und sicherzustellen, dass du angemessen abgesichert bist. Die Vermietung eines Ferienhauses führt zu neuen Haftungsrisiken. Deine Verantwortung erstreckt sich nun auf die Sicherheit und den Komfort der Mieter, die das Ferienhaus nutzen. Mieter und Gäste: Die Haftpflicht­versicherung kann Schäden abdecken, die während des Aufenthalts von Mietern oder Gästen auftreten, wie z. B. Verletzungen oder Sachschäden, die durch mangelhafte Installationen, Unfälle oder andere Probleme im Ferienhaus verursacht werden.

Zurück

Lisa-Maria Klehr

Christof Tittel

Jana Zielinsky

Rückrufservice:
Gern rufen wir Sie zurück.

z.B.: 0176 12345678, 037296 927390