Skip to main content
03 72 96 / 92 73 96post@mr-money.deMo - Do 08:30 - 17:30 Uhr
Fr 08:30 - 16:30 Uhr
Chat on WhatsApp

Einliegerwohnung vermietet im selbstbewohnten Haus inkl. Schadenbeispiele

  • Angenommen, du vermietest eine Einliegerwohnung in deinem selbstbewohnten Haus an einen Mieter. Während du Reparaturarbeiten am Dach deines Hauses durchführst, löst sich ein Ziegelstein und fällt herunter. Leider trifft der herabfallende Ziegel einen der Mieter der Einliegerwohnung, der gerade den Eingangsbereich betritt. Der Mieter wird am Arm verletzt und muss ärztlich behandelt werden. In diesem Fall könnten mehrere Haftungsaspekte auftreten: Personenschaden: Der Mieter der Einliegerwohnung hat eine Verletzung erlitten, die medizinische Behandlung erfordert. Du als Vermieter könntest haftbar gemacht werden, da du für die Sicherheit des Mieters und des Mietobjekts verantwortlich bist. Haftpflichtanspruch: Der verletzte Mieter könnte einen Haftpflichtanspruch gegen dich erheben, um Schadenersatz für medizinische Kosten, Schmerzen und Leiden sowie mögliche Einkommensverluste geltend zu machen. Vermietungs­haftpflicht: Wenn du eine erweiterte Haftpflicht­versicherung für die vermietete Einliegerwohnung hast, könnte diese den Schaden abdecken. Die Versicherung könnte die Kosten für die medizinische Behandlung des Mieters übernehmen und möglicherweise auch rechtliche Unterstützung bieten. Haftungsprüfung: Deine Privathaftpflicht­versicherung könnte auch in den Fall involviert sein, insbesondere wenn der Schaden im Zusammenhang mit deinen Bauarbeiten am Dach steht. Die Versicherung könnte den Vorfall prüfen und entscheiden, ob du für den Schaden haftbar gemacht wirst. Dieses Beispiel verdeutlicht, wie eine vermietete Einliegerwohnung zusätzliche Haftungsrisiken für den Hausbesitzer/Vermieter darstellen kann. Ein angemessener Versicherungsschutz kann helfen, solche Situationen abzudecken und finanzielle Risiken zu minimieren.
  • Eine Einliegerwohnung in einem selbstbewohnten Haus ist eine separate Wohneinheit innerhalb deines eigenen Wohnhauses, die du vermietest. Dies kann eine interessante Möglichkeit sein, zusätzliches Einkommen zu erzielen. In Bezug auf die Privathaftpflicht­versicherung gibt es einige wichtige Aspekte, die du beachten solltest: Selbstbewohntes Haus mit Einliegerwohnung: Wenn du in einem selbstbewohnten Haus mit einer vermieteten Einliegerwohnung lebst, bedeutet das, dass du in demselben Gebäude wohnst, in dem sich auch die vermietete Einheit befindet. Dies kann rechtliche und versicherungstechnische Implikationen haben. Dieser Einschluss deckt Schäden ab, die von der vermieteten Einliegerwohnung ausgehen und anderen Personen oder deren Eigentum schädigen. Mieter und Gäste: Als Vermieter der Einliegerwohnung trägst du eine gewisse Verantwortung für die Sicherheit der Mieter und deren Gäste. Wenn sich in deinem Haus gemeinschaftliche Bereiche wie Flure oder Treppenhäuser befinden, auf die auch Mieter der Einliegerwohnung zugreifen, ist dieser Einschluss wichtig.

Zurück

Lisa-Maria Klehr

Christof Tittel

Jana Zielinsky

Rückrufservice:
Gern rufen wir Sie zurück.

z.B.: 0176 12345678, 037296 927390