Skip to main content
03 72 96 / 92 73 96post@mr-money.deMo - Do 08:30 - 17:30 Uhr
Fr 08:30 - 16:30 Uhr
Chat on WhatsApp

Einfamilienhaus selbstgenutzt, Haus- und Grundbesitzer­haftpflicht inkl. Schadenbeispiele

  • Du bist Eigentümer eines selbstgenutzten Einfamilienhauses. Während eines stürmischen Tages löst sich ein lose befestigter Dachziegel von deinem Haus und fällt auf das Auto eines Passanten, der gerade auf dem Gehweg vorbeigeht. Das Auto wird beschädigt, und der Passant erleidet einen Schock aufgrund des Vorfalls. In diesem Szenario könnten folgende Aspekte relevant sein: Geschädigte Partei: In diesem Fall ist der Passant, dessen Auto beschädigt wurde und der einen Schock erlitten hat, die geschädigte Partei. Schaden: Der Schaden besteht aus den Reparaturkosten für das beschädigte Auto, möglichen medizinischen Kosten für die Behandlung des Schocks des Passanten und eventuell aus Schmerzensgeldforderungen. Ursache des Schadens: Die Ursache des Schadens ist der herabfallende Dachziegel, der durch den Sturm gelöst wurde. Verantwortlichkeit: Als Eigentümer des Einfamilienhauses könntest du in der Verantwortung stehen, sicherzustellen, dass das Gebäude sicher ist und mögliche Gefahren minimiert werden. Deckung durch die Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht­versicherung: Die Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht­versicherung könnte den Schaden am Auto und die eventuellen medizinischen Kosten abdecken, wenn der Schaden aufgrund eines Versäumnisses deinerseits als Hausbesitzer verursacht wurde. Die Versicherung könnte auch Schmerzensgeldforderungen abdecken, wenn der Passant aufgrund des Vorfalls einen Schock erlitten hat.
  • Hier sind die Grundlagen der Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht­versicherung für ein selbstgenutztes Einfamilienhaus: Versicherungsziel: Die Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht­versicherung hat das Ziel, dich als Eigentümer vor den finanziellen Konsequenzen von Haftungsansprüchen abzusichern, die aus Schäden an Dritten oder deren Eigentum resultieren, die mit deinem Grundstück oder Gebäude in Verbindung stehen. Deckungsumfang: Diese Versicherung kann Schäden abdecken, die aufgrund von Mängeln oder Gefahren auf deinem Grundstück oder in deinem Gebäude auftreten könnten. Dies können beispielsweise Stolperfallen, herabfallende Gegenstände, defekte Treppen, Einfahrten oder ähnliche Gefahren sein, die Verletzungen oder Schäden an Dritten verursachen könnten. Haftungsansprüche: Angenommen, ein Besucher stolpert über einen unebenen Gehweg auf deinem Grundstück und verletzt sich dabei. Oder ein loser Ziegelstein fällt von deinem Dach und beschädigt ein vorbeifahrendes Auto. In solchen Fällen könnten Haftungsansprüche gegen dich erhoben werden, und die Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht­versicherung könnte die Kosten für Schadenersatzansprüche und Rechtsverteidigung übernehmen. Selbstgenutztes Einfamilienhaus: Die Versicherung ist in diesem Fall spezifisch auf dein selbstgenutztes Einfamilienhaus ausgerichtet. Sie deckt jedoch normalerweise nicht Schäden ab, die im Zusammenhang mit vermieteten Einheiten, Gewerbeaktivitäten oder speziellen Bauvorhaben auf dem Grundstück stehen.

Zurück

Lisa-Maria Klehr

Christof Tittel

Jana Zielinsky

Rückrufservice:
Gern rufen wir Sie zurück.

z.B.: 0176 12345678, 037296 927390