Skip to main content
4.8 von 5

Aufgrund eines Ausfalls des Telefon-Servers sind wir derzeit leider nicht telefonisch erreichbar. Bitte nutzen Sie die Möglichkeit unseres Rückrufformulars. Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.

03 72 96 / 92 73 96
post@mr-money.de
Montag - Donnerstag 08:30 - 17:30 Uhr
Freitag 08:30 - 16:30 Uhr
Chat on WhatsApp

Eigentumswohnungen in Deutschland, vermietet inkl. Schadenbeispiele

  • Angenommen, du besitzt eine Eigentumswohnung, die du vermietet hast. Während eines Kälteeinbruchs im Winter kommt es zu einem Rohrbruch in der Wasserzuleitung der vermieteten Wohnung. Das austretende Wasser verursacht einen erheblichen Wasserschaden in der Wohnung deines Mieters sowie in den darunterliegenden Wohnungen. In diesem Szenario könnten mehrere Haftungsaspekte auftreten: Wasserschaden: Das austretende Wasser führt zu Wasserschäden in der Einheit deines Mieters, darunter auch zu beschädigten Möbeln, Bodenbelägen und eventuell zur Beschädigung elektrischer Geräte. Schaden an Nachbarwohnungen: Das Wasser könnte auch in die darunterliegenden Wohnungen gelangen und dort Schäden an Decken, Wänden und Einrichtungsgegenständen verursachen. Haftpflichtanspruch: Dein Mieter könnte einen Haftpflichtanspruch gegen dich erheben, da du als Vermieter für die Instandhaltung und Sicherheit der Wohnung verantwortlich bist. Der Mieter könnte Schadenersatz für die beschädigten persönlichen Gegenstände und eventuell für vorübergehend entstandene Mehrkosten wie Hotelunterkunft fordern. Vermieterhaftpflicht: Wenn du diese Deckungserweiterung in deiner Privathaftpflichtversicherung für vermietete Einheiten hast, kann diese den Schaden abdecken. Die Versicherung könnte die Kosten für Reparaturen in der Wohnung deines Mieters und in den Nachbarwohnungen übernehmen. Haftungsprüfung: Deine Versicherung wird auch den Schaden prüfen und feststellen, ob du aufgrund von Fahrlässigkeit oder Verletzung deiner Pflichten als Vermieter haftbar gemacht werden kannst.
  • Bei der Vermietung von Eigentumswohnungen können verschiedene Risiken entstehen, die Schäden an anderen Personen oder ihrem Eigentum verursachen. Eigentumswohnung: Eine Eigentumswohnung ist eine Wohneinheit in einem Mehrfamilienhaus, die von einer Einzelperson oder einem Unternehmen gekauft wurde. Als Eigentümer hast du das Recht, die Wohnung zu vermieten und daraus Einkommen zu erzielen. Vermietung: Wenn du deine Eigentumswohnung an einen Mieter vermietest, bist du als Vermieter rechtlich verantwortlich für die Sicherheit und Wartung der Wohnung. Das schließt auch die Verantwortung für mögliche Schäden ein, die während der Mietdauer auftreten können. Der Einschluss dieses Risikos in der Privathaftpflichtversicherung deckt Schäden ab, die du versehentlich an anderen Personen oder ihrem Eigentum verursachst. Wenn du eine Eigentumswohnung vermietest, könnte dies auch das Risiko von Schäden durch Mieter oder deren Gäste erhöhen.

Zurück

Lisa-Maria Klehr

Christof Tittel

Jana Zielinsky

Rückrufservice:
Gern rufen wir Sie zurück.

z.B.: 0176 12345678, 037296 927390